LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Die Mitglieder des Hutverband GDH e.V. schauten sich auf der Modemesse „FASHN ROOMS“ in Düsseldorf die neuen Hut- und Mützentrends und Accessoires für Herbst/Winter 2022/23 an. Einen visuellen Überblick gibt der Fotoreport von Kirsten Reinhardt – zum Anschauen und zur Inspiration.

Fotoreport „FASHN ROOMS

 

Die Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte e.V. (GDH) hat ein neues, ehrenamtliches Führungsteam, das einstimmig bei der Online-Mitgliederversammlung im Januar 2022 gewählt wurde. Fünf von sieben Mitgliedern sind neu dabei – auch die 1. Vorsitzende Angela Breiter. Die 1991 geborene Einzelhändlerin ist die erste Frau an der Spitze der GDH. Sie ist die Enkelin des ehemaligen Vorsitzenden Adalbert Breiter (ab 1953), und Tochter der langjährigen Beisitzerin Marion Breiter. Ein echter Generationswechsel! (mehr …)

Prof. Dr. Harald Lesch geht gerne wohl behütet durchs Leben. Für diese Leidenschaft für Hüte und Mützen zeichnet zum neunten Mal der Hutverband GDH e.V. den beliebten Wissenschaftler, der aus TV-Sendungen wie „Leschs Kosmos“ oder „Terra X“ gekannt ist, zum „Hutträger des Jahres“ des Jahres 2021 aus. Die Verleihung setzt den Höhepunkt des Internationalen Tag des Hutes am 25. November, der in der Hut-Modebranche mit Corona-konformen Aktionen gefeiert wird. Der 61-jährige Physiker wird Nachfolger von prominenten Hutträgern wie Horst Lichter, Johannes Oerding oder Jan Josef Liefers.

Prof. Dr. Harald Lesch sagte während der Award-Verleihung in München:

„Ich gehe gerne wohl behütet durchs Leben. Wenn ich für Terra X irgendwo auf der Welt für Filmaufnahmen unterwegs bin, bin ich heil froh, wenn mein Schädel, der nur am Rande behaart ist, von einem schönen Hut gut und sicher vor UV-Strahlen bedeckt ist. Und ich fühle mich wohl. Ohne Hut will ich nicht aus dem Haus gehen. Setzt mehr Hüte auf Eure Köpfe – es lohnt sich. Vielen Dank für die Auszeichnung!“

(mehr …)

Bereits acht beliebte Musiker, Schauspieler, Tänzer oder Sportler*innen wurden für ihre Hutleidenschaft mit dem goldenen Award prämiert: Horst Lichter (2020), Johannes Oerding (2019), Massimo Sinató (2018), Gregor Meyle (2017), Jan Josef Liefers (2016), Roger Cicero (2015), Andreas Hoppe (2014) und Nadine Angerer (2013). Sie alle erhielten im Rahmen des  „INTERNATIONALEN TAG DES HUTES“ am 25. November die Auszeichnung von der Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte e.V. Weil sie wie wir Kopfbedeckungen lieben! (mehr …)

Lust auf Sommer? Im Frühling 2021 wird  im Rahmen der GDH-Hutwerbung wieder Hunderte von Tageszeitungen und Anzeigenblätter mit einem druckfertigen und bebilderten Modetext beliefert. Der Titel: „Sommerhüte, Panamas, Mützen und Caps sind die „Fashion-Must-haves“ des Sommers“. Über diesen Link finden Sie viele Mode-Fotos unter Aktuelle Trends unserer GDH-Partner. Tolle Trends bei Headwear Balke Fashion, Faustmann, Fiebig, GEBEANA, Göttmann, Mayser und Wegener. Bei Veröffentlichungen bitten wir um Nennung der Quelle.

Erstmals in der fast 80-jährigen Geschichte des Hutverbands GDH fand die Mitgliederversammlung Online statt. Im Mittelpunkt der deutschlandweiten Jahresumfrage standen die dramatischen Folgen der Corona-Krise: Umsatzminus 30 Prozent, Kundenzahl Minus 35 Prozent.

„2020 war ein schweres Jahr für die gesamte Hutbranche. Im Gesamtjahr hat der spezialisierte Hutfachhandel einen Corona-bedingten Umsatzeinbruch von durchschnittlich 30 Prozent hinnehmen müssen, die Kundenzahl ging sogar um 35 Prozent zurück“, bestätigt Andreas Voigtländer, 1. Vorsitzender der Gemeinschaft Deutscher Hutfachgeschäfte e.V. (GDH). „Dabei liegt die Bandbreite bei minus 70 Prozent für einen Kollegen, der nach drei Tagen Neueröffnung seines Hutgeschäfts im Frühling schließen musste und nur 2 Prozent Umsatzminus für einen Fachhändler, der die Folgen der Lockdowns durch sein Onlinegeschäft fast ausgleichen konnte.“ Voigtländer, Inhaber von Hut Mühlenbeck aus Wiesbaden, sagt weiter: „Jetzt heißt es gesund bleiben, tief Luft holen und auf ein besseres Jahr 2021 hin arbeiten. Der Wandel in der Handelsbranche ist so stark wie nie. Es trifft alle – groß wie klein. Profiteur ist der Onlinehandel. Aber: Niemand kann schnell einen Online-Shop aufbauen. Ein gutes Viertel der GDH-Mitglieder arbeitet seit der Corona-Krise daran. Das ist sicherlich zeitgemäß.“ (mehr …)

OBEN